Beseitigung der Erblindung durch Grauen Star
Der Graue Star oder Katarakt ist eine Eintrübung der Linse, die durch eine Operation mit Einsetzen einer Kunstlinse in örtlicher Betäubung beseitigt werden kann.
Während es in der westlichen Welt eine Erblindung durch Grauen Star kaum mehr gibt, stellt dies in Afrika und Asien ein großes menschliches und sozioökonomisches Problem dar.
 

 

 
Was wir tun:
 
Teilnahme an und Organisation von eye camps zur Durchführung von Kataraktoperationen.
 
Ausbildung von einheimischen Augenärzten.
 
Materielle Unterstützung einheimischer Augenärzte (Operationsbesteck, Versorgung mit Verbrauchsmaterial, Nähte, Kunstlinsen usw.)

 

 

 
Netzhautchirurgie in südosteuropäischen Ländern

Die Netzhautchirurgie ist eine, in den Industrieländern etablierte, operative Methode um Erblindungen durch Netzhauterkranken zu verhindern. Die häufigsten Netzhauterkrankungen sind Netzhautablösungen und Komplikationen durch Zuckerkrankheit. In den Ländern des südeuropäischen Raums besteht für die Netzhaut-chirurgie enorme Nachholbedarf. Weder das fachliche Wissen noch die instrumentelle Ausrüstung sind in diesen Ländern vorhanden, sodass Menschen an Netzhauterkrankungen erblinden müssen.

 

 
 
 

Ausbildung einheimischer Augenärzte auf dem Gebiet der Netzhautchirurgie.
 
Abhalten von Kursen im In- und Ausland.
 
Aufenthalte österreichischer Netzhaut-chirurgen in den Augenabteilung dieser Länder zur Einführung der Netzhaut-chirurgie.
 
Kooperation mit Firmen, die die not-wendige technische Ausrüstung anbieten.

 
 

 
Forschung im Interesse unserer Patienten

Forschung bedeutet neue Errungen-schaften und Therapien zu entwickeln. Daher ist die Förderung der Forschung in Österreich unentbehrlich für die Anwendung neuerer und besserer Behandlungen für den Patienten. Durch
die begrenzte Budgetsituation wird es in Österreich immer schwieriger die Forschung in dem notwendigen Ausmaß durchzuführen. Studienprojekte haben eine hohen personellen und materiellen Aufwand. Um diesen Aufwand auf internationalem Stand zu halten, sind zusätzliche Mittel notwendig

 

 
 
 

Materielle Unterstützung (Ankauf von forschungspezifischen Geräten, Verbrauchsmaterial uvm.)
 
Finanzielle Unterstützung bei der Anstellung von Personal.
 
Abhalten von Kursen und Seminaren.
 
Organisation und Koordination von Studien.
 
Wissenschaftliche Publikationen